Archive for Januar, 2010

Indischer Butter Reis / Indian butter rice

Posted by on Jan 27 2010

–english version below— Da ich früher in Nepal gewohnt habe, sind viele meiner Gerichte asiatisch inspiriert. Dieser Reis ist sehr natürlich – wenn jemand sich ausgefallene Geschmacksvariationen gewöhnt ist, könnte er zu normal sein. In diesem Falle kocht man einfach die Hälfte und verwendet ihn lediglich als Beilage. Zutaten für 2 Personen 400 ml Wasser […]

Kommentare deaktiviert

Entrümpeln / decluttering

Posted by on Jan 26 2010

—english version below— Dieses Wochenende habe ich wieder einmal meinen Dachboden entrümpelt. Es ist erstaunlich welche Mengen an Altpapier, Plastiksäcken und sonstigem Krimskrams sich in lediglich einem Jahr ansammeln. Ich hatte tatsächlich über eine Stunde für das Altpapier und die Tragtaschen und war danach schweissgebadet Aaaaber, es fühlt sich richtig toll an. Ich betrete meinen […]

One response so far

Tomatenreis / Tomato rice

Posted by on Jan 26 2010

–english version in between— Ihr möchtet eure Haut möglichst lange glatt und faltenfrei erhalten? Dann greift bei Tomaten zu! Das rote Gemüse enthält sehr viel vom Antioxydanz Lycopin. Dieser Stoff neutralisiert freie Radikale und ist daher der Beautyhelfer Nr. 1 für die Haut. Die Haut bleibt jung und straff, die schädlichen Radikalen bei intensiver Sonnenbestrahlung […]

2 responses so far

Milchreis / rice pudding

Posted by on Jan 25 2010

—english version below— Wenn es draussen so richtig kalt ist, möchte ich manchmal einfach etwas warmes, komfortables essen. Da ich noch gekochten (ungesalzenen) Reis von der letzten Mahlzeit übrig hatte, habe ich diesen Milchreis kreiiert: Zutaten für 1 Person 1 Teller mit gekochtem Reis Dinkelmilch (es funktioniert natürlich auch jede andere „Milch“) 2 Nelken 3 […]

Kommentare deaktiviert

Sonne, Schnee und gute Laune / Sun, snow and fun

Posted by on Jan 24 2010

—english version below— Dieses Wochenende war ich mit meiner Familie auf dem Morteratschgletscher im Engadin in der Schweiz. Das schöne an diesem Ausflug war, dass wir kein „Ziel“ im üblichen Sinn hatten. Wir fuhren zwar zum Gletscher – die Reise war jedoch nicht nur Mittel zum Zweck, sondern bereits der Zweck. Da wir keinen Zeitdruck […]

One response so far

« Newer Entries - Older Entries »