Hirsepfanne / millet stew

Filed under Food by

—english version below—

Gestern musste mein Abendessen superschnell zubereitet sein. Dass dabei die Originalität ein bisschen auf der Strecke blieb, erklärt sich von selbst.

Dank der enthaltenen Hirse ist es dennoch ein wahres “Beauty-Abendessen”. Hirse enthält z.B. besonders viel Kieselsäure, welche für die Elastizität unseres Bindegewebes verantwortlich ist. Bei einem regelmässigen Hirsekonsum könnte also z.B. Cellulite bald der Vergangenheit angehören :-) Ausserdem ist das Silizium an kräftigem gesunden Haar, schönen Fingernägeln, starken Zähnen und einer glatten Haut beteiligt.

Aber nicht nur Kieselsäure ist in Hirse enthalten – auch der Gehalt an Eisen- und Magnesium können sich sehen lassen. Ausserdem ist Hirse glutenfrei und daher auch für Allergiker geeignet.

Aber genug geschrieben – los geht es mit dem Rezept:

Zutaten für 4 Personen

  • 200g Hirse
  • 1 Liter Wasser oder Bouillon
  • 3 Paprika
  • 1 Dose Erbsen (260g)
  • Öl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Curry
  1. Die Hirse in einem Topf mit dem Wasser aufkochen und so lange köcheln lassen, bis der grösste Teil des Wassers aufgesogen ist. Dies dauert je nach Sorte ca. 15 min.
  2. In der Zwischenzeit die Paprikas waschen und kleinschneiden und gemeinsam mit den Erbsen in einer grossen Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  3. Curry, Salz und Pfeffer nach Belieben hinzugeben – ich habe nur ca. 1 Teelöffel Curry verwendet, da ich den Geschmack gerne sehr natürlich habe.
  4. Die Hirse mit ein wenig Restwasser dazugeben und alles gemeinsam für weitere 5 – 10 min. braten lassen.
  5. Abschmecken und fertig :-)

Und ausserdem:
Auf  “Thestonesoup” gibt es ein gratis Kochbuch zum Download – 97 Seiten – gefüllt mit leckeren Rezepten!

Hirsepfanne

Hirsepfanne

Yesterday I had only a few minutes to prepare my dinner. Therefore I did not make something fancy or exciting. However this dinner is fantastic for your beauty because the main ingredient is millet.

Millet contains silica that is perfect for the elasticity of our connective tissue. If you eat it a lot you might say good bye to your cellulite quite soon ;-) Furthermore silica is responsible for healthy attractive hair, beautiful nails, strong teeth and a smooth skin.

But there is not only silica in millets – the amount of iron and magnesium is quite high as well.
Furthermore millet is gluten free and therefore perfectly suitable for allergic people.

But enough talking – let’s start cooking:

Ingredients for 4 persons:

  • 200g millet
  • 1 liter water or bouillon
  • 3 sweet peppers
  • 1 can peas (260g)
  • oil
  • pepper
  • salt
  • curry
  1. Heat the millet in a pot with the water. Let it boil until most of the water is absorbed. This will take about 15 min., depending on the millets.
  2. Wash and chop the sweet pepper in the meantime.
  3. Put some oil in a big pan and roast the peas and the sweet peppers for some minutes.
  4. Add the spices. I only used 1 teaspoon curry because I like a natural taste. Feel free to add more :-)
  5. Add the millet with a little bit of the water and let everything cook together for 5 – 10 minutes.
  6. Season to taste and enjoy.

Furthermore:
“Thestonesoup” provides a free download of a 97 page cookbook – The recipes are amazing – you should definitiely have a look at it!

Millet

Millet

8 responses so far

8 Responses to “Hirsepfanne / millet stew”

  1. GZi sagt:

    Ich liebe Hirse und dies hört sich sehr lecker an – ich nehme mir das Rezept mal mit! Liebe GRüße!

  2. hirse? hmmm … das hat früher immer mein wellensittich gefuttert :D

    aber wenn man die erbsen weglässt oder durch was anderes ersetzt (mais?), dann wär das durchaus was für mich. obwohl … wenn das so schön macht, wie du sagst, dürfte das bei mir ja zuviel des guten sein ;) ich werd mir das rezept mal aufschreiben und berichten …

    bei dem unteren bild ist mir übrigens aufgefallen, dass die lichtreflexe im bokeh fast genauso aussehen wie die scharfen hirsekörnchen … sehr interessant :)

  3. Melli sagt:

    Deine Rezepte sind so oft was für mich (weil fleisch- und fischlos), find ich toll! Auch das hier hört sich wieder lecker an, sieht toll aus.

  4. so! ich habs probiert :)

    ich hab die erbsen (mag ich nicht) durch mais ersetzt. beim kochen der hirse hab ich den curry schon dran gemacht (dann wird die hirse viel gelber). und beim anbraten des gemüses hab ich vorher eine klein geschnittene zwiebel dazugetan. und zu fleisch macht das eine prima beilage :)

    nur hätte ich depp mal genau lesen sollen, dass die angegebenen mengen für VIER personen sind! nun hab ich eine woche lang hirsebrei aufm teller ;)

    viele liebe grüße und danke für die anregung :)

  5. Chrissara sagt:

    Vielen lieben Dank für den Link zum kostenlosen Kochbuch! Da klingt vieles unglaublich lecker! Gut, dass ich momentan ein bisschen Zeit hab, auszuprobieren ;)

  6. admin sagt:

    Es freut mich total, dass das Rezept euch gefällt :-)

    @Torsten
    Ich wollte das Rezept ursprünglich für eine Person zubereiten. Leider waren die Angaben auf der Hirsepackung etwas verkehrt – daher habe auch ich mehrere Tage lang Hirse gegessen :-D

  7. Ohhh das ist ja ein super Gericht! Wusste nicht, dass Hirso so viele gute Eigenschaften hat! Ab jetzt gibts bei mir öfters Hirse :) Vielen Dank für den Tipp.
    Dir ein schönes Wochenende und
    LG Esther

  8. vielleicht hat die hirse ja noich den guten nebeneffekt, dass ich dannbald auch so schön singe, wie mein wellensittich früher :D

    ich hab mir das kochbuch auch runtergeladen und finde es sehr interessant (vor allem auch schön gemacht). vielen dank auch für den tipp :)

Leave a Reply


vier − 3 =