Buchvorstellung: Mit Minirock und Mückenspray / Book review: High Heels and a Head Torch

Filed under Bücher by

—english version below—

Um das Buch zu kaufen, auf das Bild klicken

Um das Buch zu kaufen, auf das Bild klicken

Buch 8:
Mit Minirock und Mückenspray von Chelsea Duke

Erster Satz:
Ich muss gestehen, als ich meine einjährige Weltreise plante, hielt ich Reiseführer noch für eher nebensächlich verglichen mit wirklich wichtigen Dingen wie Visa, Unterkünften und Flügen.

Inhalt:
Was für ein Buch liest man am besten, wenn man in die Ferien fliegt? Genau – eines übers Reisen. Chelsea Duke möchte in diesem Ratgeber Frauen Tipps geben, wie sie Abenteuertrips meistern und dennoch dabei schick und sexy aussehen. Ich möchte gleich vorwegnehmen: Neue Dinge lernt man darin definitiv nicht. Wer sich gedanklich schon mal ein bisschen mit Weltenbummeln befasst hat, weiss dass es in anderen Ländern Hocktoiletten gibt, dass es selbstverständlich keinen Sinn macht, die sexy hohen Stiefel im Rucksack mitzunehmen und dass man die Wertsachen am besten nahe am Körper trägt. Möglicherweise bin ich auch einfach schon zu viel unterwegs gewesen, aber ich kam mir manchmal schon ein bisschen vor, als wollte man mich für dumm verkaufen ;-) Schokolade schmilzt in der Hitze? Speisen aus dem Heimatland sind möglicherweise nicht überall erhältlich? Und die Wiederholung der immer gleichen Ratschläge, wie z.B. Kondome zu verwenden oder einen Rock nur mitzunehmen, wenn man die Beine dafür hat, gingen mir mit der Zeit ziemlich auf die Nerven. Andererseits ist es stellenweise echt lustig geschrieben (z.B. die Erläuterungen, wie man sich in anderen Ländern eine Zahnpasta kauft, oder wie man am besten eine Unterhaltung mit anderen Backpackern startet) und ich musste mich im Flugzeug zusammenreissen, um nicht laut loszulachen. Da ich auch bereits im Voraus wusste, auf was ich mich bei dem Buch einlasse, war ich damit zufrieden. Wer jedoch tatsächlich einen Ratgeber fürs Globetrotten sucht, ist damit sicherlich falsch beraten.

If you want to buy the book, please click on the picture

If you want to buy the book, please click on the picture

Book 8:
High Heels and a Head Torch by Chelsea Duke

First sentence:
I realize I may not be completely unbiased when I say this BUT guidebooks are brilliant.

Review:
What kind of book is the best one to read while flying to Thailand? Exactly – a book about traveling. I read the German version of this book.
Chelsea Duke wants to provide women with tips how to make an adventurous trip while looking beautiful and sexy at the same time. I would like to mention directly at the beginning: You won’t learn anything new in this book. If you have already thought about traveling the world you will now that there might be squat toilets in other countries, that it makes no sense to pack your beautiful high and sexy boots in your backpack and that it’s useful to carry your valuables near your body. Probably I have already traveled to much but sometimes I had the impression that she thought that her readers are a little bit stupid ;-) Chocolate is melting in the sun? Food from your home country might not be available everywhere? And the repetition of the same advises over and over again went on my nerves after some time (for example to use condoms or only wearing a skirt if you do have beautiful legs). On the other side her writing style is quite funny from time to time (for example the explanation how she tried to buy a toothpaste in South America or a guide how to start a conversation with other backpackers) and I had to try really hard not to start laughing out loud in the plane. Furthermore I knew already in advance what kind of book this one will be and therefore was content. If you are really looking for a good guidebook for globetrotting you better choose another one.

2 responses so far

2 Responses to “Buchvorstellung: Mit Minirock und Mückenspray / Book review: High Heels and a Head Torch”

  1. guten morgen,
    wo du dich für dumm verkauft fühlst, wird anderen der horizont erweitert ;) manchmal ist es wirklich sehr hilfreich, dass auch die scheinbar banalen und offensichtlichen tipps gegeben werden. mir fällt auf anhieb eine ganze reihe von leuten ein, die z. b. die sache mit der schokolade nie von selbst erkannt hätten (und sich dann über braune soße im rucksack wundern würden).

    besonders interessant finde ich übrigens, wie die englischsprachige reisende eine kopflampe braucht und die deutsche mückenspray :) und noch etwas, das ich aber schon aus meiner arbeit kenne – übersetzer sind unfähig sich kurz zu fassen. wo im englischen 16 wörter reichen (erster satz) werden im deutschen 26 verpulvert. und aus 72 buchstaben werden gleich mal 158 …

    viele liebe grüße
    torsten

  2. Ariana sagt:

    Lieber Torsten
    Oh ja – über die Stirnlampe habe ich auch gelacht. Aber ich brauche definitiv eher einen Mückenspray, darum bin ich bei der deutschen Version geblieben.

    Hm – möglicherweise hast du recht – die Menschen wüssten zwar, dass Schokolade schmilzt, wenn man sie direkt danach fragen würde, kommen aber nicht ohne einen zusätzlichen Anstoss darauf, wenn sie sich in der entsprechenden Situation befinden :-)

    Bei der englischen Version ist übrigens der zweite Satz entsprechend länger und gibt den kompletten Inhalt des deutschen Satzes wieder. Aber es ist oft spannend was für einen riesigen Unterschied die Übersetzung macht.

    Liebe Grüsse
    Ariana