Buchvorstellung / Book review: Mein Mann ist eine Sünde wert

Filed under Bücher by

—english version below—

Um das Buch zu kaufen, bitte auf das Bild klicken

Um das Buch zu kaufen, bitte auf das Bild klicken

Buch 9
Mein Mann ist eine Sünde wert von Maeve Haran

Erster Satz:
Wie oft hast Du eigentlich Sex mit Dad?

Für die Männer könnten die nächsten Buchbesprechungen etwas langweilig werden. Während meines Urlaubs lese ich nämlich am liebsten moderne Frauenliteratur – möglichst leicht und locker und ohne thrillerartige Elemente – und natürlich immer mit Happy End.

Inhalt:
Als erstes ist mir bei dem Buch aufgefallen, dass der Klappentext der deutschen Ausgabe überhaupt nicht mit dem Inhalt übereinstimmt. Aber dafür kann die Autorin wahrscheinlich nichts. Kurz gesagt geht es um Georgie, in deren langjährigen Ehe mit Nick der Sex viel zu kurz kommt. Sie geht einerseits in ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter von drei Kindern auf, andererseits wünscht sie sich die innige Verbundenheit der ersten Jahre ihrer Ehe mit Nick zurück. Dieser arbeitet jedoch immer mehr und bekommt die Familie kaum noch zu sehen. Der Ehestreit ist vorprogrammiert. Nachdem dann noch eine Freundin von Georgies Mutter auftaucht, welche zwar wie eine liebevolle alte Dame wirkt, allerdings etwas zu verstecken scheint, ist das Chaos perfekt.

Ich mochte das Buch trotz der eher banalen Story. Es ist sehr witzig, man fiebert mit der Protagonistin mit, leidet mit ihr und bricht dann selbst wieder in schallendes Gelächter aus. Ein klein wenig gestört hat mich, dass Maeve Haran immer mal wieder unerwartet die Szene gewechselt hat, ohne dies jedoch mit einem Absatz o.ä. anzukünden. Möglicherweise war dies jedoch auch eher ein Fehler des Verlages oder des Übersetzers.

If you want to buy the book, please click on the picture

If you want to buy the book, please click on the picture

Book 9:
Mein Mann ist eine Sünde wert by Maeve Haran

The next book reviews could become a little bit boring for the men. During my holidays I prefer to read modern women readings – easy literature, without thriller elements in them and always with a happy end.

Review:
At the beginning I realized that the blurb of this book does not match the content at all. Secondly I realized that there was written that an English version exists but I could not find it anywhere in the internet. Probably one of you knows more?
But of course both of those things are not the fault of the author.
In short it’s about the marriage of Georgie and Nick in which sex gets a raw deal. Georgie loves her part as housewife and mother of three kids but on the other side she would love to get the deep connection with Nick that they had during their first years of the marriage back. Unfortunately Nick starts to work more and more and spends less time with the family. A marital conflict is preprogrammed. Furthermore an old friend of Georgies mother appears that seems to be a lovely old lady but hides something. The chaos is perfect.

I liked the book, even though the story was not extremely exciting. It’s funny, you are anxious with the protagonist, suffering with her and start to laugh out loud suddenly. Unfortunately it was a little bit annoying that Maeve Haran changed the setting suddenly from time to time while not showing this with a paragraph or something similar. But probably this was not her fault as well…

4 responses so far

4 Responses to “Buchvorstellung / Book review: Mein Mann ist eine Sünde wert”

  1. auch wenn es natürlich stimmt, so muss ich zutiefst gegen diese diskriminierung gegenüber männern protestieren! ;D

    viele liebe grüße
    torsten

  2. Ariana sagt:

    Ach das freut mich jetzt – Du würdest also tatsächlich Frauenromane lesen, um der Diskriminierung zu entgehen? Wow, ich bin begeistert :-p

    Liebe Grüsse
    Ariana

  3. ich glaube ich habe in meiner frühen jugend meinen beitrag dazu geleistet. aus unerfindlichen gründen hatte ich eine zeit lang “bravo herzklopfen” romane gelesen. das war aber glaube ich noch vorm krieg ;)

    viele liebe grüße
    torsten

  4. Ariana sagt:

    *Bravo Herzklopfen” – also das suspendiert dich definitiv von der Pflicht noch weitere Frauenromane zu lesen :-D