Vegane Muffins / vegan muffins

Filed under Food by

—english version below—

Vegane Mahlzeiten zuzubereiten empfinde ich nicht als besonders schwierig. Etwas veganes zu backen ist jedoch jedes Mal eine echte Herausforderung – die Eier und die Milch fehlen mir dann doch sehr. Nichtsdestotrotz sind diese Muffins köstlich geworden.

Zutaten:

  • 150g Möhren
  • 150g Mehl
  • 75g Zucker
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 1.5 TL Natron
  • 70 ml neutrales Öl
  • 70 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 5 TL Zitronensaft
  • 100g Puderzucker
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Muffinform entweder einfetten oder mit Förmchen füllen.
  2. Die Möhren kleinreiben.
  3. Das Mehl mit dem Zucker, den Mandeln und dem Natron mischen.
  4. In einer weiteren Schüssel das Öl mit dem Mineralwasser vermischen und danach zu dem Mehl geben.
  5. Zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Schlussendlich den Zimt, den Vanillezucker und 3 Teelöffel Zitronensaft hinzufügen.
  7. Bei 180°C ca. 25 min. backen.
  8. Aus dem Puderzucker und dem restlichen Zitronensaft einen Guss rühren und die Muffins damit bestreichen.
Vegan muffins

Vegan muffins

For me the preparing of vegan food is pretty simple. However to bake something vegan is still a challenge – I miss the eggs and the milk. Anyway those muffins turned out to be absolutely delicious:

Ingredients:

  • 150g carrotts
  • 150g flour
  • 75g sugar
  • 150g grounded almonds
  • 1.5 teaspoons natron
  • 70ml neutral oil
  • 70 ml sparkling water
  • Cinnamon
  • 1 teaspoon vanilla sugar
  • 5 teaspoons lemon juice
  • 100g icing sugar
  1. Preheat the oven to 180°C and prepare the muffin tin.
  2. Grate the carrots.
  3. Mix the flour, the sugar, the almonds and the natron.
  4. Mix the oil with the water in a second bowl. Add them to the flour and stir the dough until it’s smooth.
  5. Add the cinnamon, the vanilla sugar and 3 teaspoons of lemon juice.
  6. Bake for 25 min. at 180°C.
  7. Mix the remaining lemon juice and the icing sugar and brush the top of the muffins with it.

5 responses so far

5 Responses to “Vegane Muffins / vegan muffins”

  1. ultraistgut sagt:

    Liebe Ariana,

    freue mich, wieder ein Lebenszeichen von dir zu sehen, dass du Zeit gefunden hast, in deinen Blog zu schreiben.

    Was die Muffins betrifft, ich bin eher nicht die Süße, aber Hauptsache, du bist wieder mal hier ! 8)

  2. Ariana sagt:

    Vielen lieben Dank dir für den netten Kommentar :-) Und das nächste Rezept wird wieder vitaminreich – versprochen :-)

  3. Martin sagt:

    Ich bin eher der Süße ;-)
    Also schön einpacken und ab die Sendung in die Pfalz !

  4. ich freu mich auch wieder von dir zu hören :)

    wenn ich beim backen mal keine milch verwenden kann (wegen lactose oder veganern), dann nehme ich sehr gern sojamilch. das klappt 1:1 und ist wirklich super – der geschmack, den das soja mit sich bringt (ganz leicht nussig), macht sich gerade bei gebackenem echt gut.

    soweit ich mich erinnern kann hatten wir auch schon mal beim backen so einen “eiersatz” aus sojamehl angerührt (gibts unter diesem namen im bioladen oder reformhaus). das war durchaus auch ok.

    so, das war nun genug senf zu den muffins :D

    viele liebe grüße
    torsten